• Sommerblues, Sabine Fischer, Eisermann Verlag
    Bücher,  Literatur,  Rezension

    Herzklopfen auf hoher See | Rezension

    Sabine Fischer: Sommerblues Inhalt Begeistert ist Mona nicht, als ihre Zwillinge Charlie und Freddie einen Segeltörn mit dem Keyboarder ihrer Lieblingsband gewinnen, aber sie willigt ein. In Holland wartet dann allerdings nicht nur ein Tag auf See auf die Mädchen. Jan scheint Gefallen an Mona zu finden und lädt sie ein, ein paar Tage mit ihm auf der Conni zu verbringen. Doch der Segeltrip auf den Ijsselmeer endet für alle anders als erwartet und Mona muss sich eingestehen, dass Jan vielleicht doch wie alle anderen Rockstars ist. Oder nicht?

  • Bücher,  Literatur,  Rezension

    Der Kampf gegen die eigenen Ängste | Rezension

    Ney Sceatcher: Das Spiel des dunklen Prinzen Inhalt Als Taijas beim Aufräumen des Dachbodens einen alten Spiegel findet, landet sie völlig unvermittelt in einer wundersamen Welt, die sie aus den Märchen ihrer Kindheit kennt.Was sie zunächst für einen Traum hält, ist ihre neue Realität, denn sie ist eine der Spielfiguren des dunklen Prinzen. Um in ihre Welt zurückzugelangen, muss sie das Albtraumschach gewinnen. Dazu muss sie ihre größten Ängste besiegen, ansonsten bleibt sie in ihren Albträumen gefangen. Titel: Das Spiel des dunklen Prinzen Autor: Ney Sceatcher Seiten: 300 Seiten Preis: 12,99 € (TB) | 3,99 € (eBook) ISBN: 978-3946955078 Zum Buch auf der Verlagsseite! Vielen Dank an den Zeilengold Verlag…

  • Filme

    Was Bryan Adams, Hans Zimmer und PUR gemeinsam haben | Kindheit unter der Lupe

    Der Schrei eines Adlers. Pferde, die durch die weite Prärie galoppieren. Der Ruf eines Indianders. Das sind nur drei von gefühlt tausenden Dingen, die mir in den Sinn kommen, wenn ich an Spirit denke. Früher auf deutsch, mittlerweile seit Jahren auf Englisch (wie die meisten Filme): Spirit ist und bleibt ein Filmhighlight und bedeutet für mich ein großes Stück Kindheit. Ich liebe diesen Film.

  • Blogger,  Herzensthemen,  Monatsrückblick

    Viel gelesen, nix geschafft | Mein April

    Der April ging erstaunlich schnell vorbei und war ein recht unspektakulärer Monat im Rabennest. Ich hab mich mittlerweile ganz gut eingelebt in der neuen Wohnung und hatte auch schon erste Gäste. Meine Mülltonne steht jetzt auch hinterm Haus und der Briefkasten schluckt fleißig Werbung trotz Aufkleberchen. Es trudelten auch tatsächlich schon die ersten Bücher bei mir ein. Zum Beispiel mein Gewinn von Lovelybooks und (das allerdings per Privatzusteller) meine wundervolle Buchbox von Charmereporterin Jule und ihrem goldenen Einhorn. Oder war’s das Einhorn in der goldenen Box? Gefunden hab ich es nicht (ich gestehe, ich hab auch noch nie gesucht), aber Glück hatte ich.

  • Bücher,  Literatur,  Rezension

    Das Gesicht einer Prinzessin | Rezension

    Tanja Penninger: Das Double der Prinzessin 1 – Maskerade Inhalt Das Leben der Wirtstochter Lona Raklot ist recht unbeschwert, bis geheimnisvolle Männer im Wirtshaus ihres Vaters auftauchen und sie mit an den königlichen Hof Katerras nehmen. Statt frei zu sein, zu singen und Laute zu spielen und auf den langersehnten Heiratsantrag ihres Jugendfreundes Lex zu warten, muss sie nun das Leben der Prinzessin Marlena Kerial übernehmen. Während sie in der Öffentlichkeit als Prinzessin Marlena auftritt und deren Pflichten als ihr Double erfüllt, versucht Lona, den Schleier der Geheimnisse zu lüften, der über Katerra zu liegen scheint. Was als scheinbar harmlose Maskerade beginnt, wird recht schnell zu einer größeren Sache, als…

  • Bücher,  Literatur,  Rezension

    Wenn deine Gabe mehr Fluch als Segen ist | Rezension

    Lena Klassen: Die Wandler 3 – Der Fluch des Wandlers Inhalt Er ist einer der faszinierenden Wandler, die jemals geboren wurden. Unter vielen Namen und vielen Gestalten bekannt, lebt Nicolas kein wirklich normales Leben, auch nicht für einen Wandler. Sein Status gleicht dem eines Prinzen. Er erhält die beste Ausbildung, denn er gibt den perfekten Spion ab. Unauffällig und mit einem Leben nur für den Clan. Doch manchmal sind es kleine Begegnungen, die das Leben und einen selbst verändern. Wenn auch anders als erwartet.

  • Blogger

    Dumbledores Armee | #20yearsofmagic

    Du-weißt-schon-wer ist zurückgekehrt! Umbridge glaubt uns nicht und das Ministerium will uns nicht helfen? Der Unterricht in Verteidigung für die dunklen Künste ist für die Katz‘? Dann müssen wir das eben selbst in die Hand nehmen! Ich bin seit Kurzem Mitglied in Dumbledores Armee. Bei mir und den anderen Mitgliedern erfahrt ihr von uns alles, was ihr über #20yearsofmagicde und die Zaubererwelt wissen müsst.

  • Der Schneewittchen-Club, Lily Archer, dtv
    Bücher,  Literatur,  Rezension

    Her mit dem vergifteten Apfel! | Rezension

    Lily Archer: Der Schneewittchen-Club Inhalt Die reiche Reena, die schöne Alice und die kluge Molly könnten auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein. Und dennoch haben sie alle eine Sache gemeinsam: Die böse Stiefmutter. Als sie sich am Putnam Mount McKinsey Internat das erste Mal begegnen ist es nicht unbedingt Freundschaft auf den ersten Blick. Bis der Schneewittchen-Club ins Leben gerufen wird. Und sich alles ändert.

  • Der Verrat des Wandlers, Lena Klassen, Eisermann Verlag
    Bücher,  Literatur,  Rezension

    Im Netz der Intrigen lauern Verräter | Rezension

    Lena Klassen: Die Wandler 2 – Der Verrat des Wandlers Inhalt Als Königin der Schlangen wünscht Kiara sich nichts mehr als den Frieden zwischen Schlangen und Skorpionen. Nicht gerade einfach, wenn der eigene Clan mehr vor ihr geheimhält als ihr mitzuteilen. Auch ihre verbotene Liebe zu Jaques steht unter keinem guten Stern. Sie vor allen zu verbergen wird immer mehr zur Last für die beiden Liebenden. Während ihr Clan nichts mehr will, als den Tod des Skorpionkönigs, muss Kiara sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Denn sie will ihn retten, um jeden Preis. Doch Verräter gibt es auf allen Seiten. Und das Netz der Intrigen schlingt sich immer enger…

  • Carim Drachentöter, Lena Knodt, Eisermann Verlag
    Bücher,  Literatur,  Rezension

    Auf mächtigen Drachenschwingen | Rezension

    Lena Knodt: Carim 1 – Drachentöter Inhalt Nachdem der Drachentöter Carim das Ei einer kürzlich erlegten Drachendame mit zu sich nach Hause nimmt, um es bei nächstbester Gelegenheit einem Schmuggler zu verkaufen, schlüpft daraus unerwartet doch noch ein Drachenjunges. Der Drachentöter sieht darin seine Chance zu mehr Macht. Er zieht den kleinen Drachen auf und zähmt ihn, was sich als nicht gerade leichte Aufgabe erweist und ihn beinahe das Leben kostet. Als Vlynnar groß ist, sucht Carim den König auf, um ihm im Gegenzug für Macht und Wohlstand seine Dienste als Krieger anzubieten. Doch mit einer Schlacht ist es nicht getan, auch nicht mit einem Drachen an der Seite. Schon…

  • Bücher,  Literatur,  Rezension

    Achtung, leicht entflammbar! | Rezension

    Nina MacKay: Phönixschwestern 1 – Games of Flames Inhalt Pandora und Aspyn sind auf den ersten Blick zwei ganz gewöhnliche Teenager. Zumindest solange sie ihre spontane Selbstentzündung im Zaum halten können. Denn eigentlich gehören die Zwillinge zu einem der acht Phönix-Clans. Während andere in ihrem Alter schon lange ihre magische Begabung entdeckt haben, zeigt sich bei den beiden Schwestern einfach rein gar nichts. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, versucht ihre Großmutter sie auch noch in ranghöhere Clans zu verkuppeln in der Hoffnung, die Kräfte von Pandora und Aspyn würden dann endlich erwachen. Um das Chaos dann auch noch perfekt zu machen, treten ein neues Phönixoberhaupt und ein…

  • Bücher,  Literatur,  Rezension

    Von heißen Reitern und störrischen Pferden | Rezension

    Chloe Jackson: Jumping Heart 1 – Never give up Inhalt Janes Mentor und bester Freund Landon kommt bei einem schweren Reitunfall ums Leben. Er vererbt ihr ausgerechnet das Pferd, dem Jane die Schuld an dem tragischen Unglück gibt. Klar, das das nicht einfach werden wird, zumal Jane seit dem Tod ihres eigenen Pferdes nicht mehr geritten ist. Wie soll sie da allein mit dem störrischen Cajou und seinem Dickschädel zurecht kommen. Flynn ist dabei auch keine große Hilfe, denn der hat von Pferden kaum Ahnung. Bleibt also nur Sven, der Jane seine Hilfe anbietet. Wäre er nicht Landons größter Konkurrent gewesen und würde er nicht alles daran setzen, Jane ihr…

  • Blogger,  Booktalk,  Kolumne

    Autoren sind auch nur Menschen

    Kontakt zum Autor zu haben ist schön, aber denkt immer dran, Autoren sind auch nur Menschen, die Arbeiten und ein Privatleben haben. Manchmal, wenn ich mich in der Bloggerwelt so umsehe, kann ich nur noch den Kopf schütteln. Mimimi hier und Mimimi da. Vorzugsweise auf Kosten der Autoren. Bei HerzdeinBuch gibt es bereits einen ähnlichen Artikel über das große Jammern der Buchblogger.

  • Akte Blutrot, Sara Metz, Papierverzierer Verlag
    Bücher,  Literatur,  Rezension

    Der Drang ein Held zu sein ist groß … aber wann ist man schon ein Held? | Rezension

    Sara Metz: Akte Blutrot – Vergiss mein nicht Inhalt Flora McMillan ist das schönste Mädchen auf dem College, aber genau das wird ihr zum Verhängnis. Der gefürchtete Serienkiller Charlie Foster hat es auf sie abgesehen. Entführt, gefoltert …und gerettet von ihrem Helden. Das durchlebt sie Nacht für Nacht, ohne sich am Tag je daran zu erinnern. Derek ist fasziniert von Foster und sammelt alle Informationen, die er von ihm finden kann, un ihm auf die Schliche zu kommen und um seiner Traumfrau nahezusein. Doch etwas stimmt nicht und es gibt nur einen einzigen Menschen, der alle offenen Fragen beantworten kann: Charlie Foster höchstpersönlich …

  • Uncategorized

    Warum ich eigentlich blogge …

    Oder: Wenn Leidenschaft zum Werbemittel wird Gleich vorneweg: Diesen Beitrag wollte ich schon lang mal schreiben, aber dass ich mich jetzt endlich drangesetzt hab, hat zwei Gründe. Beziehungsweise es gibt zwei Posts von zwei Bloggerkolleginnen, die über ein ähnliches Thema geschrieben haben. Zum einen war das Klaudia von HerzdeinBuch mit dem etwas älteren Post „Lieber Blogger, teil doch mal-“ – „Nein.“ und zum anderen Kerstin von Booknerds by Kerstin Bin ich noch Leser aus Leidenschaft oder bin ich eine Werbefläche.

  • Bücher,  Literatur,  Rezension

    Die wohl mieseste Voodoohexe des Universums | Rezension

    Nina MacKay: Teenie Voodoo Queen Klappentext »Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.« Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben …

  • Booktalk,  Kolumne,  Literatur

    Die Masse macht’s … nicht immer

    Hallo, meine Bücherraben! Und es ist so weit. Ich hab wieder ein Buch gelesen, musste den Kopf schütteln und dachte mir, es wird Zeit für den versprochenen Teil 2. Etwas anders als damals geplant, aber ich red mir einfach mal wieder alles von der Seele. Teil 1 findet ihr hier: Wenn gute Verlage an Qualität verlieren Diesmal geht es nicht direkt um die vielen Fehler in manchen (Verlags-)Büchern, auch wenn ein solches mir neue Inspiration geliefert hat, sondern um die Masse an Büchern, die manche Verlage monatlich produzieren. Auch hier gilt: Selbes Spiel wie beim letzten Mal, auch wenn das ein paar Menschen gegen den Strich ging, keine Nennung von…