Sommerblues, Sabine Fischer, Eisermann Verlag
Bücher,  Literatur,  Rezension

Herzklopfen auf hoher See | Rezension

Sabine Fischer: Sommerblues

Inhalt

Begeistert ist Mona nicht, als ihre Zwillinge Charlie und Freddie einen Segeltörn mit dem Keyboarder ihrer Lieblingsband gewinnen, aber sie willigt ein. In Holland wartet dann allerdings nicht nur ein Tag auf See auf die Mädchen. Jan scheint Gefallen an Mona zu finden und lädt sie ein, ein paar Tage mit ihm auf der Conni zu verbringen.

Doch der Segeltrip auf den Ijsselmeer endet für alle anders als erwartet und Mona muss sich eingestehen, dass Jan vielleicht doch wie alle anderen Rockstars ist. Oder nicht?

Meine Meinung

Gleich zu Beginn muss ich ein großes Danke aussprechen. Danke, Marie, dass du mir Sommerblues empfohlen hast. Es war wunderschön.

Und dann noch eine kleine Warnung vorweg:

Sommerblues verursacht Fernweh!

Ich war noch nie in Holland oder am Ijsselmeer, aber die Autorin beschreibt all die Schauplätze so wunderschön und mit so viel Liebe, dass ich unbedingt dorthin will. Auch die kurzen Holländischen Phrasen, mit denen die Einheimischen in Sommerblues hin und wieder um sich werfen, haben beim Lesen so richtiges Urlaubsfeeling ausgelöst. Allein das war einfach schon wunderschön.

Die Geschichte war an manchen Stellen ein wenig vorhersehbar. Dachte ich zumindest. Ich hatte von einem Romancebuch auch ehrlich gesagt nichts anderes erwartet, denn irgendwo laufen da ja doch die meisten nach demselben Schema ab. Aber Sommerblues hat mich überrascht! Es kam alles anders als ich dachte. Die Geschichte ist einfach wunderschön und süß und romantisch und sexy und dramatisch und ich glaube, ich könnte an dieser Stelle noch viel mehr aufzählen.

Jan und Mona waren zwei wundervolle Protagonisten, die Sommerblues zusätzlich zu dem atemberaubend schönen Handlungsort noch das gewisse Etwas verliehen haben. Kein typischer Bad Boy und kein graues Mäuschen, aber auch kein arroganter Macho und keine überhebliche Zicke. Jan und Mona waren eine gute Mischung aus beidem, die wirklich erfrischend war. Ich mochte beide auf Anhieb. Schon in der ersten Szene, seit sie sich als Jugendliche auf Jans Jolle begegnet sind. Ich hab die ganze Zeit mitgefiebert und mir ein Happy End für die beiden gewünscht.

Sommerblues glänzt aber auch durch die wunderschönen kleinen Details, die die Geschichte ausschmücken. Das fängt schon an bei den kleinen Geschichtchen, die Jan und Mona aus ihrer Vergangenheit erzählen. Bis hin über die vielseitigen Nebencharaktere.

Sommerblues ist eine romantische Geschichte, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat. Ich hatte eine Lektüre für Zwischendurch erwartet und wurde vollkommen überrascht. Definitiv Teil meiner Monatshighlights. Ein so schönes Romancebuch habe ich schon eine Weile nicht mehr in der Hand gehabt.


Sommerblues Sabine Fischer Eisermann Verlag CoverTitel: Sommerblues
Autor: Sabine Fischer
Seiten: 300 Seiten
Preis: 10,90 € (TB) | 3,99 € (eBook)
ISBN: 978-3-96173-038-4

Mehr Infos beim Verlag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.